Der User wird zum Regisseur

Lost in Val Sinestra Ein relativ unspektakulärer Banner lädt die User des Video-On-Demand-Bereichs der Swisscom AG dazu ein, selbst einen Film zu produzieren. Dabei handelt es sich allerdings keineswegs um einen seichten Werbetrick, sondern um eine äußerst gruselige Viral-Marketing-Kampagne mit dem Namen Lost in Val Sinestra.

Die Nutzer haben die Möglichkeit, sich via Facebook Connect auf der Microsite einzuloggen und gemeinsam mit 9 Freunden zu Hauptdarstellern eines 3-minütigen Horrorfilms zu werden. Dabei werden die Profile der Freunde geschickt in die Handlung eingebunden und erscheinen etwa in einer Vermisstenanzeige oder als Gesprächspartner auf einem Handy .

Natürlich kann man den Kurzfilm via Link mit all seinen Freunden teilen und so verbreitet sich der Horrorfilm binnen kurz Zeit und wird zur effektiven Werbung für das Online Film Portal.

Bereits im Vorfeld der Kampagne wurden Gerüchte gestreut, es spucke im Kurhaus Val Sinestra, dazu ein sehr kurzer, aber wirkunsvoller Teaser á la Blair Witch Project und man kann sich vor Spannung und Neugierde kaum mehr halten.

Probiert es doch einfach selber aus, hier nochmal der Link: Lost in Val Sinestra
Natürlich gibt’s dazu auch eine Facebook-Seite.

Viel Spaß beim Gruseln!



Kommentare sind geschlossen.