Das Publikum als Co-Produzent: Crowdfunding für Filme

Der Videomitschnitt meines Vortrags bei der co:funding ist jetzt online:

Ich freue mich über Kommentare und Feedback!



5 Antworten zu “Das Publikum als Co-Produzent: Crowdfunding für Filme”

  1. Filmfan sagt:

    Was kann man machen, wenn der Ton immer nur stockt? Konnte mir den Beitrag nicht anhören 🙁

    • gumpel sagt:

      Sorry, da ich das Video nicht selber hoste, kann ich nur an das Republica/Cofunding-Team verweisen. Vielleicht können die was machen? Bei mir ging’s jedenfalls. Eventuell hilft es, das Video ein bisschen vorladen zu lassen…

  2. Vivian sagt:

    Bei mir funktioniert das Video gut. Der Vortrag gefällt mir! Crowdfunding finde ich ohnehin klasse. All die lustigen oder/und nützlichen Projekte, die dadurch finanziert wurden, sind fantastisch. Detroits Robocop Statue, Richard Diamond oder in Bälde auch Iron Sky sind tolle Beispiele. Ich finde es ebenfalls sehr gut, dass es jetzt ein eigenes Corwdfunding-Projekt extra zur Existenzgründung für startups gibt!
    Hoffentlich kann ich nächstes Mal auch bei der re:publica und der co:funding dabei sein!

  3. […] Das Publikum als Co-Produzent: Crowdfunding für Filme […]

  4. […] Das Publikum als Co-Produzent: Crowdfunding für Filme: der Videomitschnitt meines Vortrags bei der co:funding […]