Aktuelle ikosom-Studie zu Crowdfunding im Film

Anfang des Monats hat das Institut für Kommunikation in sozialen Medien (ikosom) mit Marie Ebenhan’s Studie “Crowdfunding im Film – Alternative Finanzierungsmöglichkeiten bei Deutschen Filmproduktionen” die erste umfassende Bestandsaufnahme von Crowdfunding im Film vorgelegt. Als ikosom-Mitarbeiter und langjähriger Crowdfunding-Beobachter hatte ich die Ehre, das Vorwort dafür zu verfassen.

Für die Studie “Crowdfunding im Film” wurden unterschiedliche Crowdfunding-Projekte im Bereich deutscher Filmproduktionen der vergangenen zwei Jahre untersucht und in den Kontext traditioneller Filmförderung gestellt. Dabei zeigt Marie Ebenhan, Autorin der Studie und Absolventin der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) “Konrad Wolf”, anhand von Beispielen für welche (Film-) Projekte Crowdfunding als Finanzierungsmodell geeignet ist und wann sich Produzenten besser entlang der klassischen Pfade traditioneller Filmförderung bewegen sollten.

Die Studie zeigt: Crowdfunding ist nicht nur eine Alternative in finanzieller Hinsicht. Immer mehr Akteure im Filmbusiness begreifen Crowdfunding als Teil eines Paradigmenwechsels, der sich mit Hilfe neuer Medien und Kommunikationskanäle in den Bereichen Produktion, Marketing, Finanzierung und Vertrieb von Filmen vollzieht. Crowdfunding ist nicht nur reines Finanzierungsinstrument, sondern ermöglicht vor allem auch den Aufbau einer Community und dient der nachhaltigen Kommunikation mit den Fans.

Auf der ikosom-Webseite ist die Studie “Crowdfunding im Film” zum Preis von € 24,99 als PDF zum Download erhältlich. Ebenfalls erschienen in der ikosom-Studienreihe “Crowdfunding”: The Power of the Crowd – Crowdfunding als Alternative Finanzierungsmöglichkeit für Musiker.

Die offizielle Pressemitteilung dazu findet ihr hier: Wachstum gegen den Trend: Crowdfunding als einzige ernstzunehmende Alternative zur klassischen Filmfinanzierung, den ikosom-Blogbeitrag dazu hier: Crowdfunding als Alternative zur klassischen Filmfinanzierung

Gerne könnt ihr Pressemitteilung oder Blogbeitrag an befreundete Journalisten weiterleiten oder die Studie einfach in eurem Blog vorstellen. Vielen Dank dafür!

 



2 Antworten zu “Aktuelle ikosom-Studie zu Crowdfunding im Film”

  1. […] meinem letzten Beitrag habe ich ja über die Aktuelle ikosom-Studie zu Crowdfunding im Film berichtet. Darin wird unter anderem auch deutlich, dass es vor allem im Bereich des […]

  2. […] Aktuelle ikosom-Studie zu Crowdfunding im Film […]